Ein herzliches "Grüß Gott" auf der Homepage der röm.kath. Pfarre Kirchbichl
Aus der Predigt unseres Herrn Pfarrer Stano am
"Christkönig"
 Sonntag, 20. November 2016

Christus, König der Könige. Ja, das ist das heutige Thema. Hier, fällt mir gleich ein, das Gläubige kein Problem damit haben, an Jesus zu glauben. An Jesus zu glauben, der gewesen ist, der Wunder gewirkt hat, auch an Jesus, der mit all seiner Kraft irgendwann am Jüngsten Tag kommt.

Aber jetzt? Oft habe ich gehört - ja, die Bibel ist schön, aber nicht mehr zeitgemäß. Auch ich habe es behauptet, als sechzehnjähriger junger Mann. Ja, irgendwann ist auch jetzt für mich Jesus schwierig zu verstehen, wenn er in unserem Leben schweigt so wie auch in dem heutigen Evangelium. Aber er hat oft wiederholt: "Ich bin die Wahrheit".

Wenn er nur vor 2000 Jahren die Wahrheit war, dann können wir gleich nach Hause gehen, ich in die Sakristei und ich werde mir morgen eine neue Arbeit suchen. Wenn sein Wort und die Worte seiner Apostel heute nicht mehr gelten, dann -entweder irren wir uns- oder Jesus war nur ein Lügner. Ich denke, die heutige Welt befindet sich an derselben Stelle, wie im Gensis 1,2: "Es war tiefe Finsternis" ...und Gott sprach: "Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben."

Und ein anderes Mal hat Gottes Sohn zu seinen Jüngern gesagt: "Ihr seid das Licht der Welt." Nachdem Jesus auferstanden war, begannen seine Apostel die ganze damals bekannte Welt mit seinem Wort zu erhellen, - als ob Gott das zweite Mal gesagt hätte: "Es werde Licht! Und es war Licht... Und Gott sah, dass es gut war." Wir sind eingeladen, dasselbe zu machen - das Licht für Andere zu werden. Jesus hat uns nicht berufen, in der Kirche zu liegen und dahinzuvegetieren, als ob wir in einem Sanatorium wären. Jesus will, dass wir an Ihn glauben genauso, wie es in der Bibel geschrieben steht: "Jesus Christus ist derselbe gestern und heute und in alle Ewigkeit!" Wenn auch wir dieselbe Aufgabe haben sie seine Jünger, wenn das Evangelium auch heute gilt, dann braucht die neue geistige Erneuerung unsere gemeinsame Zusammenarbeit, einen gemeinsamen sehr tiefen Glauben.

Ich und jeder von uns sind wie ein Papierblatt, das man nicht auf die Kante stellen kann, ohne dass es umfällt. Aber ein Paket Papier mit 500 Blättern kann man leichter aufstellen ohne dass es umfällt. Die Blätter stützen sich gegenseitig. Jeder Gläubige braucht die Unterstützung. Die Welt hilft nicht. Sie ist kein Freund der Freunde Jesu. Darum müssen WIR Freunde sein. Sind wir aber in unserer Pfarrei ein Herz und eine Seele? Oder bilden wir Gruppen, die gegenseitig nicht ganz gut zusammenarbeiten, vielleicht sogar gegeneinander arbeiten?

Eines ist sicher: Die einheitliche, gemeinsame Arbeit verstärkt unsere Kraft und in einem großen Maß auch die Wahrscheinlichkeit des Erfolgs. Der legendäre Henry Ford sagte seinen Mitarbeitern etwas sehr Wesentliches, und zwar: "Tragt meine Fabriken ab, versenkt die Gebäude, aber lasst mir meine Kollegen und ich baue alles wieder auf."

Ja, es ist so... Dieses Prinzip zeigt uns auch das fünfte Buch von Moses, wo wir lesen: "...einer kann Tausend jagen und zwei können Zehntausend in die Flucht schlagen." Nur eines ist notwendig - eine Einheit zu sein.

Wie verstärken wir unsere Einheit und wie festigen wir unseren Glauben? Ich sage nichts Neues: Durch das Gebet und das Lesen der Bibel. Ich weiß selbst, dass es manchmal leichter ist, eine Stunde hart zu arbeiten, als 30 Minuten wirklich, aber wirklich von Herzen zu beten. Das kann man auch unser Vorsatz für den kommenden Advent sein. Täglich 30 Minuten. Dann werde ich die Hoffnung haben, dass nach ein paar Jahren ein großes Erwachen mit eurer Hilfe auch hier nach Kirchbichl kommt. Und ich werde mir keine neue Arbeit suchen müssen.

AMEN!

Jungscharstunden 2016

Jungscharstunden 2016

Mehr »

Jubelsonntag 2016

Jubelsonntag 2016

Mehr »

Pfarrfest 2016

Pfarrfest 2016

Mehr »

Fronleichnamsprozession

Fronleichnamsprozession

Mehr »

Erstkommunion 2016

Erstkommunion 2016

Mehr »


Termine Gebetskreis

Download (88.00 KB) »

Rosenkranztermine

Download (46.00 KB) »

Lektorenplan ab 02.10.2016 bis 31.12.2016

Download (18.00 KB) »

Pfarrblatt Dezember 2016

Download (830.00 KB) »

Weihnachtspfarrbrief

Download (3082.00 KB) »

Lektorenplan vom 01.01.2017 bis 25.05.2017

Download (23.00 KB) »

Termin Gebetskreis 2017

Download (133.00 KB) »

Termin Rosenkranz 2017

Download (30.00 KB) »